|

Schuljahr 2018/2019, 2. Halbjahr

Abschlussfeier mit viel Abwechslung

Buntes Programm bei der Zeugnisvergabe der Abschlussklassen 2019

Der erste Gewinner des Abends stand schon fest, da hatte die Abschlussfeier im Dortelweiler Sport- und Kulturforum am 24. Juni 2019 noch gar nicht begonnen. Die Homemade Lemonade, die der WP-Kurs „Kiosk“ von Luzie Betz im Eingangsbereich neben zahlreichen weiteren Spezialitäten anbot, erwies sich bei Temperaturen um die 35°C Grad als Volltreffer.
Ab 16 Uhr erlebten dann die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler, die Eltern, Großeltern und Freunde, die Lehrkräfte und Mitarbeiter der John-F.-Kennedy-Schule ein abwechslungsreiches und buntes Programm. Für einen zügigen Ablauf sorgten René Di Rienzo, Herr der Technik in der ersten Reihe, und Katharina Huhn, die auf der Bühne moderierte und die zahlreichen Beiträge ansagte. Zum Beispiel die Rede des Schulleiters Markus Maienschein, in der es um Veränderungen ging und welche Chancen in ihnen stecken, oder die Rede der Schulsprecherinnen Jana und Joelle.
Viel Applaus ernteten zurecht die musikalischen Auftritte von Benjamin am Klavier sowie die Gesangsduette Emily & Damaris und Ronja & Caro. Zu einer Zugabe wurde die Tanzgruppe der Zehntklässler aufgefordert, die mit ihrer Performance für besonders gute Stimmung im Saal sorgte. Zwischendurch wurden auch Schülerinnen und Schüler gewürdigt, die sich als Helfer in der Schülerbücherei, als Streitschlichter oder als Mitglied des Radio JFK verdient gemacht hatten. Die besten Schülerinnen im Hauptschul- und Realschulzweig erhielten vom Schulleiter noch ein Präsent, bevor alle Schülerinnen und Schüler der fünf Abschlussklassen ihre Zeugnisse erhielten und zum großen Finale alle gemeinsam auf der Bühne standen.

Fotos: Conny Wyrwoll / Text: whz


Hallo!

Vor der Linse bei “Leica”

Im Rahmen ihres Arbeitslehreunterrichts besuchten die Klassen 9b mit Klassenlehrerin Alina Herrmann und die 9c mit Klassenlehrer Arno Menzel die legendäre Firma “Leica” in Wetzlar. Am Mittwoch, den 19. Juni 2019 nahmen sie an einer Führung durch den Betrieb teil und erfuhren viel über die Entstehung der Marke “Leica”. Interessant war zum Beispiel die Fertigung der Linsen für Kameras,  die “Leica” direkt am Standort Wetzlar aus dem Glas der Firma Schott aus Mainz herstellt. Besonderes Augenmerk wurde aber natürlich auch auf die zahlreichen unterschiedlichen Berufe gelegt, die bei einem so großen Unternehmen benötigt werden.

alhe / whz


Hallo!

Streitschlichter auf der Flucht! :-)

Es ist schon lieb gewordene Tradition, dass die Streitschlichter der JFK gegen Schuljahresende einen Ausflug unternehmen. Dieses Mal zog es die engagierten Schülerinnen und Schüler mit ihrer Leiterin Astrid Logisch in einen Frankfurter “Escape Room”, was sowohl schön als auch ein bisschen aufregend war. Die “Flucht” gelang und so besuchte die Gruppe an diesem heißen 3. Juni 2019 den Nizza Park in der Nähe der Untermainbrücke in Frankfurt.

log & whz


Hallo!

Kopfüber im Sicherheitsgurt

Drogenpräventionstag an der JFK

Am 03.06.2019 haben wir am Drogenpräventionstag teilgenommen. Zuallererst trafen wir uns in der Mensa, wo Polizeioberkommissar  Eugen Bockmeier uns etwas über Alkohol und Drogen am Steuer erzählt hat. Berichtet wurde uns über die Aktion-BOB. BOB ist die Person einer Gruppe, die nach Absprache keinen Alkohol trinkt und sich und seine Mitfahrer sicher nach Hause bringt. BOB trägt die Verantwortung fürs Fahren und ist sich dieser auch bewusst. Er dokumentiert diese Verantwortungsübernahme  nach außen, indem er sich mit dem knallgelben BOB-Schlüsselanhänger zu erkennen gibt. In den teilnehmenden Gaststätten, Kneipen, und Diskotheken erhält er dafür ein alkoholfreies Getränk gratis.
Danach gingen alle teilnehmenden Klassen (9-10 Klassen) zu ihren eingeteilten Stationen. Es gab sechs Stationen für alle Klassen. Darunter die Fahrphysik,  der Aufprallsimulator, eine Rauschbrille, ein Überschlagssimulator, einen „Allererste Hilfe Kurs“ und ein Video, in dem der aus der „Sendung mit der Maus“ oder „Wissen macht Ah!“ bekannte Moderator Ralph Caspers vor gefährlicher Ablenkung am Steuer warnte. Am besten fanden die meisten aber wohl doch den Überschlagssimulator, in dem man kopfüber in einem Auto, gesichert durch den Anschnallgurt, hing.

MaMa und PaRi


Hallo!

“Wenn es dunkel wird…” in der Mensa

Dieses Schuljahr überraschte die Theater-AG der JFK mit einer Eigenproduktion. Im Theaterstück „Wenn es dunkel wird…“ zeigten die Schülerinnen und Schüler erstmals ihr Können in der Gestaltung eines eigenen Stückes. Von der Planung bis hin zur Durchführung und dem offenen Ende blieb vieles in der Hand der Schüler.
„Für eine Schultheatergruppe bringt eine Eigenproduktion einen wesentlichen Vorteil mit sich: Die Schülerinnen und Schüler können sich ein ,eigenes’ Stück selbständig erarbeiten, mit dem sie sich identifizieren und in das viele persönliche Ideen einfließen“, teilte Frau Haberland der Schülerzeitung mit.
Das moderne Theaterstück, welches sich durch eine 3-fach Besetzung der Schülerinnen und Schüler auszeichnete, wurde am Donnerstag, den 23.05.2019, in der Mensa der JFK im Rahmen einer Abendveranstaltung aufgeführt und überraschte Eltern und Freunde der Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrer von Beginn an. Sie fesselten das Publikum durch eine starke Körperpräsenz, lautes Sprechen und viele chorische Elemente aus der jungen, postmodernen Theaterarbeit.
Am Ende des Abends waren alle Gäste mehr als begeistert. Dies zeigte sich auch nach der Aufführung bei  der anschließenden Fragerunde zwischen dem Publikum und den Schülern der Theater AG. „Wir wussten ja nicht, was auf uns zukommt. Eine Eigenproduktion gab es an der JFK noch nicht“, waren einige Stimmen aus dem Publikum. „Wahnsinn, wie die Schüler sich in den letzten Jahren weiterentwickelt haben“, andere Stimmen.
Das fünfte Theaterstück der Theater AG, „Wenn es dunkel wird…“, wird vielen Eltern und Freunden des Theaters durch seine moderne und künstlerische Erarbeitung in Erinnerung bleiben.

caro


Hallo!

Mit Nadel und Faden

Mittwochnachmittag. Ungewohnte Geräusche dringen aus dem Biologieraum. Das Surren der Nähmaschinen ist bereits auf dem Gang zu hören. Die Textilwerkstatt läuft auf Hochtouren. Unter Anleitung von Frau Betz fertigen 16 Schülerinnen und Schüler verschiedenste Textilprodukte. Neben Mäppchen und Geldsäckchen werden auch kuschelige Kissenbezüge genäht. Während einige Schüler schon sehr selbstständig arbeiten, bitten andere ihre Lehrerin noch häufiger um Hilfe. Zu Beginn des Kurses wurde zum Üben noch auf Papier genäht, aber inzwischen arbeiten alle mit Stoffen.

Die Textilwerkstatt ist neben Kochen, Werken und IT Teil des Wahlpflichtunterrichts in der Förderstufe. Das Konzept sieht vor, dass jeder Schüler der Förderstufe jeden Kurs ein halbes Jahr lang besucht.

Mama und PaRi

Hallo!


Hallo!

Projekttag in Klasse 10: “Gartenbau”

Den 10. April 2019 widmete der WPU-Kurs “Gartenbau” von und mit Tobias Grote intensiv dem Innenhof am ersten Aufgang. Ab 8 Uhr gruben die Zehntklässler um, schafften Dreck weg, pflanzten an und so weiter und so fort. Demnächst sollen hier zum Beispiel Tomaten und Kürbisse wachsen. Und wer hart arbeitet, darf auch gut essen: In der Mittagspause gönnten sich viele eine Pizza und ein Eis!

Fotos von Laticia Metz und whz

Hallo!


Hallo!

Streichen wie die Profis

Hellblau oder doch lieber rosa? Diese Frage wurde heiß diskutiert in der 7eH. Am Donnerstag, den 21.03.19, haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7eH, Klassenlehrerin Frau Huhn, Frau Betz und Frau Haberland unter der fachmännischen Anleitung von Malermeister Mario Semmel den Klassenraum 203 im gelben Aufgang gestrichen. Letztendlich entschied sich die Klasse für die Farbe “Sardinien”. Der Grund für die große Streichaktion war das langweilige Gelb, das in vielen Klassenräumen zu sehen ist. Vorerst wurden lediglich zwei Wände gestrichen (große Fensterfront, Tafelseite). Wir von der „jfk-news“ sind der Ansicht, dass man gleich alle vier Wände hätte streichen können. Denn die neu gestrichenen Wände sahen professionell und gut aus.     

MaMa

Hallo!


Hallo!

Sport am Nachmittag

Jeden Dienstag findet in der alten Turnhalle auf dem Schulgelände die Parkour- und Fußball-AG statt. Um 14:15 Uhr fangen beide AGs an. Weil die anderen Turnhallen in der Saalburgstraße besetzt sind, haben sich die beiden AGs zusammen getan. Die Schüler können natürlich bei Belieben statt Fußball auch Parkour machen und umgekehrt.

In der Parkour-AG von Herrn Porschen lernt man, was Freerunning ist, wie man einen Salto oder eine Human Flag macht und Schrauben dreht. Herr André ist für den Fußball zuständig. Hier steht Fair Play im Mittelpunkt. Unser kleines Video zeigt einige coole Sprünge der Parkour-Läufer.

MaMa & PaRi



Hallo!

all eyez on us

Noch sind es fast genau vier Monate bis zu den Abschlusszeugnissen, doch die Klasse 10c freut sich jetzt schon über ihre Abschlusspullover und -Shirts.
Foto-Shooting an einem sonnigen und warmen 27. Februar 2019.

Klasse 10c Martin Wolfsholz

whz

Hallo!


Hallo!

Karrierestart am Karrieretag?!

Im Frankfurter NordWestZentrum fand zum ersten Mal der so genannte Karrieretag statt und die Klassen 9a und 10c folgten der Einladung. Mit der Größe einer etablierten Berufsberatungsmesse ließ sich die Veranstaltung nicht vergleichen, aber einige Schülerinnen und Schüler suchten zum Beispiel das Gespräch mit Vertretern der Landespolizei und der Sparkasse, um sich über Anforderungen und Möglichkeiten zu erkundigen. Besonders gern wurde eine Servicestelle aufgesucht, die die schriftlichen Bewerbungen der JFKler checkte und Verbesserungsvorschläge machte. Natürlich hatten alle Schülerinnen und Schüler sowie Frau Olbrich und Herr Wolfsholz anschließend noch etwas Zeit, ein wenig durch die Läden des NWZ zu schlendern und zu Mittag zu essen 🙂 !

whz

Hallo!


Hallo!

Tag der offenen Tür 2019: das Video!

Am Samstag, den 9. Februar 2019, fand der Tag der offenen Tür statt.
jfk-news zeigt exklusiv das Video zum bunten Treiben auf dem Schulgelände der John-F.-Kennedy-Schule!

Video TdoT 2019

whz

Hallo!


 

Hallo!

JFK begrüßt neuen Konrektor

Pünktlich zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres ist die Schulleitung nun vollständig: Schulleiter Markus Maienschein, Gudrun Hillenbrand und Luzie Betz begrüßten am 1. Februar nach der Zeugnisausgabe den neuen Konrektor Christian Beyersdorf, der in erster Linie für die Förderstufe zuständig sein wird. Der Deutsch- und Geschichtslehrer hat zuvor in Altenstadt unterrichtet.

whz

 

Hallo!